• Inhalt als PDF-Datei herunterladen 

Chronik

1887

Neue Wasserleitung Neustadt-Harzburg wird in Betrieb genommen

 

1892

Quellen im Borntal werden zu einer Bündheimer Wasserleitung gefasst.

 

1901

Bauingenieur Jahn übernimmt als erster städtischer Baubeamter die Verwaltung des städtischen Gas- und Wasserwerkes.

 

1908

Baubeginn für das Elektrizitätswerk

 

1909

Fertigstellung des Elektrizitätswerkes

 

1971

Umgründung des bisherigen städtischen Eigenbetriebes in eine GmbH-Form.

 

1980

Übernahme der Stromversorgung in den Stadtteilen Bündheim, Schlewecke, Harlingerode und Göttingerode von der Hastra.

 

1980

Gründung der Silberbornbad GmbH und Bau des ersten Blockheizkraftwerkes.

 

1986

Bau eines zweiten Blockheizkraftwerkes am Kurpark mit Nahwärmenetz zu angrenzenden Bädern und Beherbergungsbetrieben.

 

1989

Ausbau vom Nahwärmenetz des Blockheizkraftwerkes am Kurpark.

 

1997

Gründung der Holding Kur- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH durch Verschmelzung der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH, Kurbetriebsgesellschaft Bad Harzburg GmbH, Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH und der Silberbornbad-GmbH.

 

1997

Beteiligung der Contigas Deutsche Energie-Aktiengesellschaft, München, am Geschäftsbereich Energieversorgung der Kur- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH.

 

2001

Umbenennung der Kur- und Wirtschaftsbetriebe in Stadtwerke Bad Harzburg GmbH

 

2002

Abspaltung der Kur- und Badebetriebe und Umbenennung in Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH von den Stadtwerken Bad Harzburg GmbH.

 

2005

Aufbau einer neuen Netzleitstelle zur Überwachung des Strom-, Gas- und Wasser-Netzes.

 

2007

Zum Ausbau der Eigenversorgung nehmen die Stadtwerke das BHKW "Am Finkenbrink" mit einer Leistung von 1 MW in Betrieb. Im Jahr produziert dieses etwa 2 Millionen Kilowattstunden Strom.

 

2009

Durch die Beteiligung an der KOM9 (ein Zusammenschluss von Stadtwerken und regionalen Versorgern) erwerben die Stadtwerke Bad Harzburg GmbH Anteile an der Thüga AG.

 

2010

Beteiligung an der neu gegründeten "Thüga-Erneuerbare-Energien-Gesellschaft GmbH & Co. KG.".