• Inhalt als PDF-Datei herunterladen 

Informationen zur Gasabrechnung

Aufgrund der Überarbeitung des DVGW-Arbeitsblattes G 685, in dem das Verfahren zur thermischen Gasabrechnung festgelegt ist, kommen die unten aufgeführten Höhenzonen im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH zum tragen.

 

Der Gasverbrauch des Netzkunden wird in Kubikmeter (m³) gemessen. Für die Erdgasabrechnung sind aber die verbrauchten Kilowattstunden (kWh) relevant.

 

Bei der thermischen Gasabrechnung ist zwischen dem Betriebszustand und dem Normzustand des Gases zu unterscheiden. Der Betriebszustand ist der Zustand des Gases in der Messeinrichtung (Zähler), der je nach Druck und Temperatur variiert. Die Abrechnung erfolgt jedoch auf der Grundlage des Normzustandes. Daher muss der Betriebszustand auf den Normzustand umgerechnet werden. Dies erfolgt über die so genannte Zustandszahl (Z-Zahl), die kundenspezifisch ermittelt wird.

 

 

Höhenzone

Stadtteile

Mittlere Höhe über NN

Z-Zahl

Zone 1

Harlingerode

215

0,9470

Zone 1

Westerode

215

0,9470

Zone 2

Bettingerode

180

0,9509

Zone 3

Kernstadt/Schlewecke

230

0,9453

Zone 4

Stadt

285

0,9391

Zone 4

Göttingerode

285

0,9391

 

 Übersichtskarte der Höhenzonen

 

Nähere Informationen zur Umrechnung Ihres Gasverbrauches von Kubikmeter (m³) in Kilowattstunden (kWh) entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt.

 

Kundeninformationen zu Ihrer Gasabrechnung