Header Netze

Netzbeschreibung

Gasnetzkarte

Netzgebietskarte nach §33 NZV
Biogaseinspeisungen in das Erdgasnetz fordern im Einzelfall Prüfungen, da eine Rückverdichtung in das vorgelagerte Erdgasnetz notwendig sein kann.

Netzbeschreibung gemäß GasNZV §20 Abs. 1 lit. 1-4

Die Stadtwerke Bad Harzburg versorgen die Stadt Bad Harzburg und die dazugehörenden Ortsteile Bündheim, Schlewecke, Harlingerode, Göttingerode, Westerode und Bettingerode mit Erdgas. Die hierfür genutzten Anlagen zur Versorgung befinden sich im Eigentum der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH.

Die Energieübernahme erfolgt über zwei Gasübernahmestationen aus dem Netz des vorgelagerten Netzbetreibers Harz Energie.

Die versorgten Druckstufen umfassen die Hoch-, Mittel- und Niederdruckebene, die den Ortstransportleitungen sowie dem Ortsverteilnetz zugeordnet sind. Über das Hochdrucknetz wird das Gas durch das Netzgebiet geleitet und mittels Druckreglerstationen in die Mittel- bzw. Niederdrucknetze eingespeist. In der Regel sind die Hausanschlüsse an die Mittel- bzw. Niederdruckebene angeschlossen.

Leitungsdurchmesser für Leitungen mit einem Nenndruck von 16 bar

Im Netzgebiet der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH sind keine Versorgungsleitungen mit einem Nenndruck über 16 bar vorhanden.

Deutschlandweite Gasnetzkarte

Der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft e.V. (BGW) stellt auf dem Portal www.gasnetzkarte.de eine gesamtdeutsche Gasnetzkarte öffentlich zur Verfügung. Hier können Sie sich über das Leitungsnetz der deutschen Gasversorgungsunternehmen informieren.

Gasbeschaffenheit

Das zu transportierende Erdgas muss eine Gasbeschaffenheit aufweisen, die eine Einspeisung unter Beachtung der eichrechtlichen Bestimmungen und unter Einhaltung des DVGW-Regelwerkes (Arbeitsblätter G 260 und G 685) erlaubt. Die Gasbeschaffenheit des eingespeisten Erdgases muss eine ordnungsgemäße Gasabrechnung und störungsfreie Gasanwendung erlauben und darf nicht zu Konflikten mit bestehenden vertraglichen Verpflichtungen und Regelungen führen. Im Netzgebiet der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH kommt Erdgas L zum Einsatz.

Brennwerte am Ein- und Ausspeisepunkt 

Monat Einspeisepunkt Ausspeisepunkt
Brennwert Hs,ns Brennwert Hs,ns
[kWh/m³ i.N.] [kWh/m³ i.N.]

 

Januar 2016:  9,951   9,951
Februar 2016:  9,949   9,949
März 2016:  9,940   9,940
April 2016:  9,926   9,926
Mai 2016:  9,838   9,838
Juni 2016:  9,788   9,788
Juli 2016:  9,740   9,740
August 2016:  9,701   9,701
September 2016:  9,796   9,796
Oktober 2016:  9,915   9,915
November 2016:  9,939   9,939
Dezember 2016:  9,933   9,933
Januar 2017:  9,944   9,944
Februar 2017:  9,932   9,932
März 2017:  9,919   9,919
April 2017:  9,916   9,916
Mai 2017:  9,901   9,901
Juni 2017:  9,934   9,934
Juli 2017:  9,851   9,851
August 2017:  9,830   9,830
September 2017:  9,866   9,866
Oktober 2017:  9,903   9,903
November 2017:  9,916   9,916
Dezember 2017:  9,903   9,903

Themperaturmessstelle

Temperaturmessstelle im Netzgebiet der Stadtwerke Bad Harzburg GmbH

Die maßgebliche Temperaturmessstelle für das Netzgebiet des Netzbetreibers zur Ermittlung der Tagesmitteltemperatur (Tm; °C) ist die Messstelle der Meteomedia GmbH in Bad Harzburg (Stationsnummer 190493).

Standardlastprofile

Länge des Gasleitungsnetzes

Länge des Gasnetzes je Druckstufe:

Hochdrucknetz:  16,0   km
Mitteldrucknetz:  19,0   km
Niederdrucknetz:  77,0   km

Länge des Hochdrucknetzes

Länge des Hochdrucknetzes nach Leitungsklassen:

A:  DN: x>= 1.000   0
B:  DN: 700 <=X< 1.000   0
C:  DN: 500 <=X< 700   1,1
D:  DN: 350 <=X< 500   0
E:  DN: 225 <=X< 350   6,5
F:  DN: 100 <=X< 225   8,5
G:  DN: x< 100   0,1

Anzahl der Ausspeisepunkte

Anzahl der Ausspeisepunkte je Druckstufe:

Hochdrucknetz:  0   Stück
Mitteldrucknetz:  250   Stück
Niederdrucknetz:  3.741   Stück
gesamt:  3.991   Stück

Ansprechpartner

Peter Ruhe
Leiter Netze Gas/Wasser
05322 75-225
E-Mail senden